Daniela Adler

Regionalleiterin nordöstlicher Landkreis

Nach ihrem erfolgreichen Abitur begann Frau Adler die Ausbildung zur Bankkauffrau im September 1998 bei der VR-Bank Bayreuth. Diese schloss sie im Jahr 2001 erfolgreich ab und startete als Jugendberaterin. Ihr Karriereweg führte sie über ein hauseigenes Förderprogramm von der Jugend- und Privatkundenberaterin hin zur Regionalleiterin im Privatkundengeschäft. Seit 2006 ist sie als Führungskraft in unserem Haus tätig. Neben der Verantwortung im Privatkundenbereich für unser nordöstliches Geschäftsgebiet betreut sie auch die Mitarbeiter unseres Hauses. An der Akademie der bayerischen Genossenschaften konnte sie zudem nebenberuflich den Studienabschluss Bankbetriebswirtin Management erlangen.

 

Was macht die VR-Bank Bayreuth aus Ihrer Sicht als AG besonders?

Die VR-Bank Bayreuth bietet hervorragende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Neben einem kollegialen Miteinander zeichnet sich die Bank durch kurze und rasche Entscheidungswege aus.

Der definierte Auftrag, Partner für alle Menschen in der Region zu sein, spiegelt sich im täglichen Tun wider. Durch unseren ganzheitlichen Beratungsansatz erhält der Kunde die Lösungsvorschläge, die individuell zu ihm passen. Dies macht die VR-Bank Bayreuth authentisch und verlässlich.


Was macht Ihnen an Ihrer täglichen Arbeit am meisten Spaß?

Ich schätze die Zusammenarbeit mit den mir anvertrauten Mitarbeitern sehr. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, jeden Tag aufs Neue eine hohe Beratungsqualität für unsere Kunden zu bieten. Eine permanente Weiterbildung ist hier unerlässlich. Am schönsten sind die Momente, in denen sich unsere Kunden nach einem Beratungsgespräch bei uns bedanken, uns weiterempfehlen und gerne wiederkommen. Kein Tag ist wie der andere - der Job beinhaltet so viele verschiedene zusätzliche Möglichkeiten, wie das Planen und Durchführen von Veranstaltungen, von Workshops speziell für unsere Berufsstarter. Aber auch die Teilnahme als Beobachter an unseren eigenen Assessment-Centern ist immer wieder spannend. Und besonders schön sind auch unsere Spendenüberreichungen. Hier können wir spannende Projekte und tolle Vereinsarbeit unterstützen. Für Abwechslung ist also gesorgt.


Was sind Ihre beruflichen und privaten Antriebe?

Ich liebe unsere Region in und um Bayreuth.

Als Führungskraft in der VR-Bank Bayreuth kann ich dazu beitragen, dass die Menschen in der Region mit uns einen starken Partner für Ihre finanziellen Angelegenheiten haben.
Es ist schön, Entwicklungswege unserer Mitarbeiter zu beobachten und mitzugestalten.
Als Führungskraft möchte ich für meine Mitarbeiter verlässlicher Ansprechpartner sein und jeden individuell fördern und unterstützen.

Privat genieße ich die vielfältigen sportlichen Möglichkeiten in unserer Region. Sie treffen mich beim Joggen, auf dem Rennrad oder auch am Tennisplatz. Immer besser werden zu wollen, das ist mein Antrieb - beruflich wie privat. Ehrgeizig verfolge ich dieses Ziel und freue mich z. B. darüber, bei meinem letzten Marathon im September 2014 in Berlin meine gesteckte Zielzeit unterboten zu haben. Freunde und Familie treffen, sich aufeinander verlassen können und gemeinsam vieles Schönes erleben - das macht das Leben für mich aus.