Die Geburt sowie die ersten Wochen mit Ihrem Baby waren sicherlich aufregend und eine neue Erfahrung für Sie. Es muss an viel Neues gedacht werden. Angefangen von einem schönen Kinderzimmer, über eine gesunde und kindgerechte Ernährung, bis hin zur finanziellen Absicherung.

Legen Sie frühzeitig den Grundstein

Bereits in den ersten Monaten muss an die finanzielle Zukunft des Kindes gedacht werden. Legen Sie bereits jetzt mit kleinen monatlichen Beiträgen das Fundament für Führerschein, Auto, Studium oder sonstige Wünsche.

Die ersten Schritte in eine sichere Zukunft:

Kinderkonto

Sichern Sie Ihrem Kind von Geburt an folgende Vorteile:

  • Kostenlos: Für Ihr Baby und auch später als Schüler, Student, Auszubildender, Zivil- und Wehrdienstleistender bis 27 Jahre
  • Sparen: 0,5 % Guthabenzins für die ersten 500 Euro - für alle bis 18 Jahre
  • Praktisch: Führen Sie später Ihr Kind durch eine Nutzung als „Taschengeldkonto" langsam an den Umgang mit Geld heran
VR-Mitgliedervorteile

Die Mehrwerte:

  • Attraktive Verzinsung
  • Lukratives Bonussystem
  • Einkaufsvorteile bei über 140 Unternehmen - wie Beispielsweise 3 % auf ein neues Kinderbett bei Hertel Möbel (alle Partner und Vorteile finden Sie hier!)
  • Günstige Versicherungen für die ganze Familie
  • Und viele Weitere!
Sparen für Ihr Kind

Bereits mit kleinen monatlichen Beträgen ...

... können Sie bis zum anstehenden Führerschein, ersten Auto oder Roller eine beachtliche Summe für Ihr Kind ansparen.

Legen Sie Beispielsweise 25 Euro monatlich auf die Seite sammeln sich bis zum 18. Geburtstag (ohne Zinsen und Zinseszinsen) 5.400 Euro an.

Wir unterstützen Sie!

Kinder sprühen vor Lebensfreude - dabei kann schnell etwas passieren. Aber auch in der neuen Familiensituation gibt es einiges zu regeln.

Wir unterstützen Sie und geben Ihnen Tipps was Sie beachten und welche Fallstricke man vermeiden sollte ....

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die VR-Bank Bayreuth ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.